• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

»Mit Mut zum Leben«: Eine Autobiographie

Im Barton-Verlag, Weilerswist-Metternich, ist die Biografie von Ilka von Boeselager erschienen: „Mit Mut zum Leben“. 

 

 

Dazu die Verlagsankündigung:

„Ilka von Boeselager war über 45 Jahre als Politikerin aktiv. Zunächst als Vorsitzende der Frauen-Union und als Ratsmitglied der Gemeinde Swisttal, als Kreistagsabgeordnete des Rhein-Sieg-Kreises, als Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Swisttal und zuletzt als Landtagsabgeordnete für den Rhein-Sieg-Kreis III im Landtag Nordrhein-Westfalen. Sie engagierte sich viele Jahre lang in den CDU-Vorständen von Kreis und Land, war während ihrer Parlamentszughörigkeit u. a. Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion für Europa- und Eine-Welt-Politik, ordentliches Mitglied im Wirtschafts-, im Landwirtschafts-, im Rechts- und im Kulturausschuss des Landtags. Über viele Jahre hinweg gehörte sie dem Ältestenrat an. Als Mutter von zwei Kindern gründete Ilka von Boeselager eine mittelständische Reisebüro-Kette im Großraum Köln/Bonn und wurde im Jahre 1985 eigenständige Unternehmerin in der Tourismusbranche.“

 

Bonner Rundschau, 13.01.2023:

  

„Mit Mut zum Leben“: Ilka von Boeselager hat eine Autobiografie geschrieben

Macht der Geschichte, die Wende, der "Engel von Budapest" - Ilka von Boeselager bei der Deutsch-Ungarischen-Gesellschaft

Zu den geschichtlichen Deutungen von Wende und deutsch-deutscher Wiedervereinigung gehört, dass die“ Berliner Mauer“ nicht nur in Berlin selbst, sondern auch in Warschau gefallen ist – und in Budapest.

 

 

Am 18. April 2024 gab Ilka von Boeselager auf Einladung der Deutsch-Ungarischen-Gesellschaft Rhein-Ruhr e. V. einen Überblick über die besonderen Beziehungen, die das Land Nordrhein-Westfalen mit Ungarn verbindet. Die langjährige Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion für Europa und für die internationale Zusammenarbeit ordnete die heutige Regierungspolitik unter Ministerpräsident Viktor Orbán in geschichtliche Bezüge ein: mit den Gebietsverlusten Ungarns infolge des ersten Weltkrieges, mit der Situation großer Teile der Bevölkerung in der Minderheit, mit dem „Ungarn-Aufstand“ im Oktober 1956, der zu einem wichtigen Wendepunkt in der Geschichte des Ostblocks wird.

 

Foto Deutsch Ungarische Gesellschaft April 2024

Weiterlesen ...

Delegation ehemaliger Landtagsabgeordneter zu Hintergrundgesprächen in Erfurt

Am 26. Mai 2024 finden in Thüringen Kommunalwahlen statt. Zwischen dem 06. Juni 2024 und dem 09. Juni 2024 wird das neue Europäische Parlament gewählt. In der Bundesrepublik Deutschland ist der 09. Juni 2024 der Wahltermin.

 

Am 24. und 25. April besuchte eine Delegation ehemaliger Landtagsabgeordneter aus Nordrhein-Westfalen Thüringens Landeshauptstadt Erfurt, um mit dortigen Repräsentanten aus Politik und Gesellschaft aktuelle politische Entwicklungen zu erörtern. Das Erstarken von Populisten und Extremisten, die die Gesellschaft gezielt spalten, stand im Blickpunkt. Und ebenfalls: der Krieg Putins mit seinen furchtbaren Konsequenzen. Und: das Anliegen der Ordnungspolitik statt eines ideologisch bestimmten "Durchregierens" in der Bundespolitik. Und: das Erfordernis von Maß und Mitte anstelle maximaler Forderungen einzelner, die die Gesellschaften in der Europäischen Union strapazieren - und auf Dauer überfordern.

 

Foto in Thringen

Weiterlesen ...

Der Internationale Club La Redoute feiert 70-Jahre-Jubiläum

„Seit der Gründung des Clubs 1953 fördern wir die Vertiefung der Beziehungen zu anderen Völkern und pflegen die Völkerverständigung, die Europäische Integration und internationale Zusammenarbeit“ … . Am vergangenen Dienstag, 24. Oktober 2023, feierte der Internationale Club La Redoute e. V. sein 70-Jahre-Jubiläum. Laudator war im Rahmen des Festaktes, der im Beethovensaal der Redoute in Bad Godesberg stattfand, Ministerpräsident Hendrik Wüst, der selbst Schirmherr des Clubs ist. Ebenfalls war Dr. Etienne Sur dabei, der Generalkonsul der Französischen Republik in Düsseldorf.

 Redoute Foto 2 1

Der Internationale Club ist ein Begegnungsforum für interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, mit vielen spannenden Diskussionsveranstaltungen im Jahresverlauf und mit vielen Aktivitäten darüber hinaus. Präsident des Clubs ist der Politologe und Hochschullehrer Professor Tilman Mayer. Nächste Veranstaltungen finden zum Beispiel mit Dr. Thomas de Maizière statt, dem früheren Bundesminister und jetzigen Vorstandsvorsitzenden der Deutsche Telekom Stiftung. Oder mit Frau Dr. Agnes-Marie Strack-Zimmermann MdB, der Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, von der FDP. Alle Informationen gibt es auf der Homepage: www.intclub-redoute-bonn.de

Redoute Foto 2 2

Dass Beethovenfest zu Gast in der Sankt Martinus-Kirche in Ollheim

Am Samstag, 23. September 2023, war das Beethovenfest zum ersten Mal in Ollheim zu Gast, in der schönen Sankt Martinus-Kirche. Lila Chrisp, eine preisgekrönte Sängerin, Mezzosopran, und Hamish Brown am Klavier, ebenso ein wirklich ganz außergewöhnlicher Künstler: Es war ein wunderbarer Abend, mit Stücken von Franz Schubert zum Beispiel, von Arnold Schönberg, von Ludwig van Beethoven selbst. Der Eintritt war frei.

 

Foto_Ilka_von_Boeselager_in_Ollheim.jpg

 

"Ein Festival über Leben" soll das Beethovenfest in diesem Jahr 2023 besonders sein. Der Liederabend in Ollheim, mit dem begeisternden Vortrag der beiden noch recht jungen Künstler aus Großbritannien hat in der Tat ganz viel Lebensfreude erweckt. Die Eindrücke werden für alle noch lange bleiben. Ich durfte die Künstler und die Gäste begrüßen, was ich sehr gerne getan habe.

 

Grußwort Ilka von Boeselager:

 

Meine Damen und Herren, das Motto des diesjährigen Beethoven-Festes lautet: „Ein Festival für das Leben“. Ein besonderer Aspekt ist die Nachhaltigkeit.

Welche Chance hat Musik, Sichtweisen zu verändern? Friedrich Schiller hat über die Herrlichkeit der Schöpfung gedichtet, dass sie sich aus großen Tiefen erhebt: „Und welche Melodien dringen herauf? Welch unaussprechlicher Klang“. Wie erreicht uns das heute?

Das Buch Genesis erzählt in der Bibel von einem Klang, der in der Welt ist, bevor alles andere kommt. Denn es ist nicht nichts da: Sondern Gottes Geist schwebt über den Wassern. Ein „stilles, sanftes Sausen in der Luft, […] ein Flattern und Brausen“. Es gibt einen Sound. Von Anfang an.

Und im Anfang ist auch das Wort. Schöpfung ist Spruchschöpfung: „Es werde Licht“ – und es wird Licht.

Weiterlesen ...

22. Juni 2023 im "Café sofa": Spannender Abend mit Ilka von Boeselager

Quelle: Text & Bild der Frauen Union Meckenheim (FU)

Meckenheim. Nie aufgeben, auch in hitzigen Diskussionen fair bleiben, zu den eigenen Werten stehen und mit Interesse und Respekt auf die Menschen zugehen – mit dieser Einstellung hat Ilka von Boeselager es zu einer beachtlichen politischen Karriere gebracht. Aus ihrem Leben und ein wenig auch aus dem Nähkästchen plauderte die frühere CDU-Landtagsabgeordnete, als sie jetzt im „Café sofa“ in Meckenheim ihre Autobiografie „Mit Mut zum Leben“ vorstellte. Zu diesem Abend hatte die Frauen Union (FU) Meckenheim eingeladen.

Foto FU Meckenheim Vorlesung Ilka von Boeselager

Weiterlesen ...

"Mit Mut zum Leben" - eine Impression von der Leipziger Buchmesse

Mehr als 3.000 Veranstaltungen und rund 3.200 Mitwirkende: Vom 27. bis zum 30. April 2023 fand die Leipziger Buchmesse statt - nach drei Jahren Pause aus Vorsicht vor der Pandemie endlich wieder! Mit im Programm die Biografie von Ilka von Boeselager, Mit Mut zum Leben:

 

"Diese 300 Seiten haben es in sich, sind prall gefüllt mit Erinnerungen an Kindheit und Jugend, an die Anfänge ihres politischen Engagements in Swisttal, an die 27-jährige Arbeit im Düsseldorfer Landtag und an Begegnungen mit vielen Menschen: vom Ministerpräsidenten bis zur Mitarbeiterin einer Kleiderstube."

 

Hans-Peter Fuß, General-Anzeiger, 12.01.2023

 

45 Jahre auf der politischen Bühne

Quelle: Bonner Rundschau, 13.01.2023, Text & Foto Marcus Bierlein

 

„Mit Mut zum Leben“: Ilka von Boeselager hat eine Autobiografie geschrieben

 

Swisttal. Wie wurde aus einer jungen Reiseverkehrskauffrau aus Korschenbroich-Pesch, die ihrem ersten Mann, einem Fernsehjournalisten, nach Heimerzheim folgte, eine erfolgreiche Unternehmerin in der Tourismusbranche, aber noch viel mehr die einflussreiche und geschätzte Politikerin in Swisttal, Siegburg und Düsseldorf, als die sie bekannt geworden ist? Was hat sie geprägt, beruflich, aber auch ganz persönlich? Wo hatte sie Erfolg, wo ist sie gescheitert?

Antworten auf diese Fragen gibt es eine umfangreiche Autobiografie, die Ilka von Boeselager, von 1990 bis 2017 CDU-Landtagsabgeordnete für den linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis, jetzt vorgelegt hat. „Mit Mut zum Leben“ enthält nicht nur eine persönliche Erinnerung, es ist ein kleines regionales „Geschichtsbuch“ geworden, das eine Reihe von Weichenstellungen, politische Kämpfe und prägende Akteure wie den früheren Regierungspräsidenten Franz Josef Antwerpen wieder ins Gedächtnis ruft.

 

 

In den Strukturen der Macht

 

Die kurzen Kapitel tragen Titel wie „Anfänge in der CDU“, „Der 1988-er Müllkampf“, „Bundespolizei in Heimerzheim“ und „Wachtbergs Schule als Lektion politischer Kärrnerarbeit“. Aber auch Familiäres, wie der Weg in die Selbstständigkeit und die zunächst argwöhnisch beobachtete Beziehung zu Antonius von Boeselager, mit dem sie inzwischen seit 16 Jahren verheiratet ist, lässt sie nicht aus. Das Titelbild zeigt eine sehr selbstbewusste und lachende Frau – ein Schnappschuss von Laurence Chaperon, die in Berlin als „Die Fotografin der Macht“ bezeichnet wird, weil sie die Kanzlerjahre von Angela Merkel dokumentiert hat. Es entstand am Rande eines Parteiempfangs 2012 auf der Burg Heimerzheim, bei dem der damalige Bundestagspräsident Norbert Lammert zu Gast gewesen war.

Weiterlesen ...

© Ilka von Boeselager 2024 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND